• images/stories/hdslider/hafen.jpg
  • images/stories/hdslider/janne.jpg
  • images/stories/hdslider/kuehe.jpg
  • images/stories/hdslider/muhle_daendorf.jpg
  • images/stories/hdslider/post_motorboot_elise.jpg
  • images/stories/hdslider/strandbild.jpg
  • images/stories/hdslider/strandhalle.jpg

Veröffentlichungen


Verteller 4 (erschienen 12.2016)

Bereits der preußische gelehrte Wilhelm von Humboldt prägte den Ausspruch „Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft“. Und somit möchten wir ihnen mit dem Verteller 4 die Vergangenheit unseres Ostseebades auch gern weiter zugänglich machen.

Diese Ausgabe enthält wieder verschiedenste Beiträge zur älteren und neueren Geschichte unserer Gemeinde. Es wird erinnert an den verstorbenen Bürgermeister Siegfried Kannewurf und seine erste Amtszeit in Dierhagen in den 1970er Jahren. Mit den Beiträgen zu den „Merkwürdige ovale Fenster“ oder auch „Häuser auf Wanderschaft“ möchten wir sie anregen, immer wieder ganz bewusst durch unsere Orte zu gehen. Denn wenn man die Geschichte kennt, sieht man vieles plötzlich mit anderen Augen.

Unser Friedhof wird in den nächsten Jahren schrittweise neu gestaltet, wobei die historischen Gräber an ihrem ursprünglichen Ort belassen werden. Aber wer kennt diese hier bestatten Personen heute noch? Damit deren Leben und Wirken nicht gänzlich in Vergessenheit gerät, sollen auch sie ihren Platz im Verteller finden. in dieser Ausgabe machen wir den Anfang mit der Opernsängerin Pia von Luba.

Sehr unterhaltsam ist der Beitrag „Kindermund“ von Beate Schmidt in den „Dierhäger Dönches“. Vielleicht findet sich der eine oder andere von ihnen hier wieder?

Der Verteller 4 kostet 5,- EUR und ist im Dörphus, Kirchstraße 16a in Dierhagen-Dorf erhältlich.






2015 - Verteller 3 (Erschienen 12.2015)

Auch in diesem Heft gibt es wieder eine vielfältige Mischung von Themen zur Geschichte unseres Ostseebades. Ausgehend von der Errichtung der Gedenk- und Erinnerungsstätte für die Dierhäger Gefallenen und Vermissten der Weltkriege auf dem Friedhof, informiert ein Beitrag über alle hier namentlich erwähnten Personen. in diese Zeit passt ebenfalls der Beitrag zum Dierhäger Reichsarbeitsdienstlager in den 1930er Jahren.

Und natürlich haben wir Bewährtes fortgesetzt. So gibt es wieder plattdeutsche Beiträge, heimische Kochrezepte sowie verschiedenste Beiträge zu Historie von Baulichkeiten und Orten, die ganz sicher Ihren Blick bei einem der nächsten Spaziergänge durch unsere Orte verändern werden.

Der Verteller 3 kostet 5,- EUR und ist im Dörphus, Kirchstraße 16a in Dierhagen-Dorf erhältlich.




2014 - Verteller 2 (Erschienen 12.2014)

In dieser Ausgabe des Vertellers ist als historischer Beitrag das in Funk und Fernsehen aktuelle Thema zum 100. bzw. 75 Jahrestag des Beginns des Ersten bzw. Zweiten Weltkrieges aufgegrifffen und die eng damit verbundene Geschichte des ehemaligen Dierhäger Kriegerdenkmals / jetzigen KZ-Mahnmals aufgeschrieben. Und bewährtes wird fortgesetzt - die Kochrezepte sind wie immer zum Nachkochen sehr empfohlen ! Weiterhin haben wir erneut plattdeutsche Beiträge aufgenommen, die selbst Plattdeutschunkundige leicht lesen und verstehen können. Neu ist die Reihe "Dierhäger Dönches", die viele sicher schmunzeln lässt. Der Erstverkauf erfolgte wieder auf dem Dierhäger Adventsmarkt.
Der Verteller 2 kostet 5,- EUR und ist im Dörphus, Kirchstraße 16a in Dierhagen-Dorf erhältlich.

 

 

2014 - "Zur Tradition der Reiterfeste" (Erscheinungstag 09.08.2014)

Dieses Buch ist der stolzen Tradition der Reiterfeste - insbesondere der des Tonnenabschlagens - in den Dörfern unsere Ostseebades Dierhagen gewidmet. Es wurde alles zusammengetragen, was an Informationen zugänglich war. Indessen sollte aber keine geschichtliche Abhandlung erarbeitet werden - hierzu gibt es bereits gelungenen Werke. Im Ergebnis entstand stattdessen ein kurzweiliges informatives Buch über die Reiterfeste in Dändorf und Dierhagen, welches ein weiteres Stück unserer Gesichte festhält.

Das Buch ist im Dörphus, Kirchstraße 16a in Dierhagen-Dorf erhältlich und kostet 15,- EUR.

 

2013 - Verteller 1 (Erscheinungstag 14.12.2013

Pünktlich zum Adventsmarkt erschien der Verteller 1. Der Verteller ist eine kleine Schriftenreihe des Dörpvereins, in der künftig alle Themen zur Geschichte unseres Ortes ihren Platz finden können, vom kleinen bis zum großen, von Omas Kuchenrezept bis zum napoleonischen Zeitalter in Dierhagen.

Der Verteller 1 kostet 5,- EUR und ist im Dörphus, Kirchstraße 16a in Dierhagen-Dorf erhältlich.

 

2013 - Broschüre „Ostseebad Dierhagen - Der Fremdenverkehr im Wandel der Zeit“

Es handelt sich hierbei um ein Gemeinschaftswerk zwischen dem Autor Christoph Nehring, der Kurverwaltung des Ostseebades Dierhagen sowie des Dörpverein Ostseebad Dierhagen e. V.. Die Broschüre stellt die Entwicklung des Fremdenverkehrs in allen Ortsteilen einschl. der Geschichte einzelner Gaststätten, Pensionen, Badevereine etc. dar. Die Broschüre ist derzeit vergriffen.

 

2012 - Film vom Jubiläum 2011 erschienen

Die Präsentation fand am 16.08.2012 auf der Waldbühne statt. Die DVD ist zu einem Preis von 5,- im Dörphus, Kirchstraße 16 a in Dierhagen-Dorf erhältlich.

 

2012 - 100 Jahre Schulhaus Dierhagen

Das 100jährige Jubiläum des Dierhäger Schulhauses war für die Einwohner des Ostseebades ein willkommener Anlass inne zu halten und zurückzublicken. 1912 noch zu Zeiten des Deutschen Kaiserreiches in Nutzung genommen, durchlebte das Schulhaus bis heute wechselvolle Zeiten. Dabei hat die Schule Generationen von Schülern für ihr Leben geprägt, was letztlich auch Anstoß für den Dörpverein Ostseebad Dierhagen e.V. war, die Einschulungsbilder der letzten 100 Jahre zu sammeln und über ein kleines Büchlein allen Interessierten zugänglich zu machen. Das pünktlich zu den Festtagen (19.06.-21.06.2012) erschienende Buch stellt das Ergebnis einer monatelangen akribischen Recherchearbeit dar, die mit Unterstützung vieler Einwohner, vor allem von Bärbel Groth, Sylvia Gaube und Karl Boldt geleistet wurde.

Das Buch ist für 5,- EUR in der Kurverwaltung Dierhagen, Ernst-Moritz-Arndt-Straße 2 in Dierhagen-Strand erhältlich.

 

2011 - Foto-CD zum 700jährigen Jubiläum 2011

Bereits Ende 2011 erschien die im Auftrage des Dörpvereins Ostseebad Dierhagen e.V. und der Kurverwaltung Dierhagen erstellte offizielle "Jubiläums-Foto-CD". Auf über 400 Bildern sind Eindrücke aus sehr interessanten Perspektiven festgehalten. Fotograf war Georg Kranz von der Prerower Agentur Voigt und Kranz. Die Foto-CD ist derzeit vergriffen.

2011 - Festschrift zum 700jährigen Jubiläum 2011

Am 16. August des Jahres 1311 wird Dierhagen erstmals urkundlich erwähnt, als der Dänenkönig Erich der (heutigen Bernstein-)Stadt Ribnitz ihre Privilegien bestätigte, wobei Dierhagen als Grenze des Ribnitzer Forstgebietes genannt wird. Das ist nun über 700 Jahre her. Während der zentralen Festtage von 12. bis 16. August 2011 ließen die Einwohner des Ostseebades die Geschichte des Ortes Dierhagen erneut aufleben.

In unserer Festschrift zum 700jährigen Jubiläum erhalten Sie auf über 200 Seiten einen geschichtlichen Einblick in die Historie des Ostseebades. 15 Autoren haben daran gearbeitet und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Die Festschrift eignet sich perfekt, um an ungemütlichen Tagen gelesen zu werden. Sie erhalten das Werk für 5,- Euro im Dörphus, Kirchstraße 16a in Dierhagen-Dorf.

 

 

 

 


Reiterfeste haben in unserer Region eine lange Geschichte. Wobei aber schon von Ort zu Ort teilweise große Unterschiede bei der Ausgestaltung der Feste bestanden und noch bestehen. dieses Buch ist der stolzen Tradition dieser Reiterfeste – insbesondere der des Tonnenabschlagens - in den Dörfern unseres Ostseebades Dierhagen gewidmet. Es wurde alles zusammengetragen, was an Informationen zugänglich war. Indessen sollte aber keine geschichtliche Abhandlung erarbeitet werden - hierzu gibt es bereits gelungene Werke. Im Ergebnis entstand stattdessen ein kurzweiliges, informatives Buch über die Reiterfeste in Dändorf und Dierhagen, welches ein weiteres stück der Geschichte unseres Ostseebades festhält. Dieses Buch erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da dieses Thema zuvor in Schriften kaum Beachtung fand. insbesondere vor 1978 gibt es noch viele Informationslücken. An Ergänzungen und Korrekturen sind wir stets interessiert.

Das Werk entstand in enger Zusammenarbeit zwischen dem Dörpverein Ostseebad Dierhagen

e. V. und dem Tonnenbund Dierhagen e. V., hier vor allem durch Jens „Locke“ Kulat, Rene Kunzig, Elke Richter, Friedo Schweitzer oder auch Christian Dencker. Unterstützt wurden wir von vielen weiteren sachkundigen, vornehmlich ehemaligen Tonnenreitern wie Klaus Penndorf, Joachim Gratopp, Franz Hubl oder Hubert Schiele, dem ehemaligen Festsprecher Wolfgang Glaeser und Uwe Werner, der uns als sachkundiger Zeitzeuge zu den Reit- und Springturniere zur Seite stand